Mittwoch, 19 Dezember 2018
A+ R A-

Keime in der Küche – so schützen Sie sich

Selbst wenn man penibel auf Sauberkeit achtet, so kann man Keime in der Küche niemals gänzlich verhindern. Der große Knackpunkt ihrer Bekämpfung ist nämlich, dass sie sich vor allem an den Stellen tummeln, an die man beim Saubermachen entweder nicht denkt oder schlichtweg nur sehr schlecht herankommt. Und genau diesen Stellen muss man den Sauberkeitskampf ansagen, möchte man Keimen effektiv begegnen.

Kühlschrank, Arbeitsplatte und Spüle: Die echten Keimschleudern
In der Regel wird auf die Sauberkeit von Kühlschrank, Arbeitsplatte und Spüle großen Wert gelegt. Und dennoch können genau an diesen Orten immer wieder hohe Keimbelastungen festgestellt werden. Der Grund: Im Kühlschrank finden Keime nicht nur Nahrung, sondern auch ein ideales Klima im abgedunkelten, kühlen Raum. Arbeitsplatte und Spüle hingegen müssen alles Mögliche aufnehmen. Hier wird abgestellt, ausgebreitet und geschnitten. Kurzum: Man kommt mit allerlei verschiedenen Keimen in Berührung. Dagegen kommt man nur durch konsequente Reinigung an. Mindestens einmal monatlich ist der Kühlschrank und täglich Spüle und Arbeitsplatte dran. Mit einem sauberen Tuch und Küchenreiniger oder Essig wischt man alle Flächen gründlich ab und reibt sie danach trocken. Wer möchte, kann dabei gerne gelegentlich desinfizierende Reinigungsmittel oder gar Desinfektionsmittel zum Einsatz bringen. Damit es jedoch nicht zu einer erneuten Keimverschleppung kommt, sollten auch Spülschwamm und –tuch immer wieder unter die Lupe genommen werden. Hier tummeln sich mehr Keime als auf einer Toilettenbürste, so dass ein regelmäßiger Austausch oberste Priorität haben muss.  

Gebrauchsgegenstände als Keimquellen
Jenseits der Keimbelastung auf den großen Küchenflächen sind es vor allem die regelmäßigen Gebrauchsutensilien, die die Keimlast in der Küche ansteigen lassen. So bieten Dichtungen den idealen Untergrund für Bakterien und Pilze. Aber auch das klassische Schneidbrett, auf dem alles Erdenkliche Platz nimmt, strotzt zumeist vor Kolibakterien und Salmonellen. Ähnlich sieht es beim Dosenöffner und den Messerblöcken aus, da ihnen nur allzu selten eine gründliche Reinigung zuteil wird. Und genau diese ist es, die der Keimbelastung den Kampf ansagen kann. So sollten jegliches Küchenequipment nach jedem Gebrauch gründlich mit warmem Wasser samt Reinigungsmittel gesäubert werden. Auch Dichtungen darf man dabei nicht aussparen. Dort, wo man mit normalen Lappen nicht bis in die Tiefen kommt, helfen Pfeifenputzer und Wattestäbchen weiter. Außerdem hilft es enorm, wenn man statt Schneidebrettern aus Kunststoff solche aus Holz verwendet und außerdem getrennte Brettchen für Fleisch und Fisch sowie alle anderen Nahrungsmittel vorhält.

 


Entspannen & Stress abbauen

Partner

Das Malbuch für Erwachsene !                                 
Malbuch fuer Erwachsene
Das Malbuch für Erwachsene der kreative Trend der helfen soll im Alltag abzuschalten. Immer mehr Erwachsene entdecken Malbücher als Ausgleich zum Alltag.

Sie sollen "entschleunigen" und helfen Runterkommen.

Was steckt dahinter ? In unserem Ratgeber erfahren Sie mehr zu den Ausmalbilder, Malbücher, Mandalas und was Sie noch Wissen sollten. 

Ratgeber: Malbuch für Erwachsene

Küchentipps

Kalorien sparen beim Weihnachtsbacken
Zu Weihnachten steht leckeres Essen ganz oben auf der Beliebtheitsskala aller Menschen. Ganz besonders beliebt sind Weihnachtskekse wie Vanillekipferl, Lebkuchen, Zimtsterne und noch viele mehr. Oftmals wird bei all der Schlemmerei vergessen, was für kleine Kalorienbomben die Naschwerke sind.
So bleibt Fisch länger frisch
Viele Menschen lieben Fisch, weil er nicht nur leicht ist, sondern auch weil er sich sehr gut mit den verschiedensten Speisen kombinieren lässt. Am besten schmeckt er, wenn er frisch eingekauft wird, was viele Fischliebhaber vor ein großes Rätsel stellt, denn nicht unbedingt soll er am Tag des Einkaufs verzehrt werden. Mit ein paar kleinen Handgriffen wird der Fisch vor dem schnell...
Beim Erdbeer-Kauf die richtige Schale wählen
Erdbeeren sind mit 3,5 Kilogramm pro Haushalt (Daten aus 2011) der erklärte Favorit der Deutschen unter dem verzehrten Beerenobst Folgende Tipps der Qualitätskontrolleure der der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) erklären, worauf beim Kauf zu achten ist und ob Erdbeeren überhaupt gelagert werden sollten und verhelfen damit zum ungetrübten, voll...
Erdbeeren: Empfindliche Früchte frisch und in Form halten
Erdbeeren, der Deutschen liebstes Beerenobst, zählen leider zu den schnell verderblichen Früchten. Sie werden deshalb am besten direkt erntefrisch verzehrt bzw. verarbeitet. Maximal zwei Tage halten sie sich im Gemüsefach des Kühlschranks oder aber an einem kühlen Ort. Wichtig hierbei ist, nur trockene, unbeschädigte Früchte in möglichst flachen Behälte...
Reh Wildschwein Co Wildfleisch geniessen
(aid) – Wild ist traditionell in der kalten Jahreszeit sehr beliebt. Das Fleisch schmeckt besonders aromatisch und lässt sich vielseitig und raffiniert zubereiten. Zudem liefert es wertvolle Nährstoffe und ist ein sehr mageres Fleisch – mit Ausnahme des Wildkaninchens und des Wildschweins. Für die Zubereitung braucht man keine besonderen Fertigkeiten. Der Braten wird sch...
Eis-Shake, Sommerbowle, Smoothie: lecker und erfrischend an heißen Sommertagen
Sommer, Sonne, heiße Tage: jetzt sorgen eisgekühlte Getränke für notwendige und vor allem leckere Abkühlung. Fruchtige Sommerbowlen, Eis-Shakes oder auch fruchtig-cremige Smoothies sind heiß begehrt und im Handumdrehen zubereitet.Ein Café Frappé beispielsweise lässt sich aus aufgeschäumtem löslichen Kaffee, Eiswürfeln und eiskaltem...

Diese Website benutzt Cookies ! Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. WEITERE INFORMATION.