Dienstag, 18 Dezember 2018
A+ R A-

Küchengeräte

Küchengeräte erleichtern den Küchenalltag
Betrachtet man sich das Küchenbild im Wandel der Zeit, so stellt man sehr schnell fest, dass die Optik nicht nur insgesamt moderner geworden ist, sondern vor allem auch technisierter. Zum Glück, wie viele Hausfrauen und –männer wissen, denn diese Fokussierung technischer Geräte geht auch mit einer deutlichen Arbeitserleichterung einher. Und genau aus diesem Grund haben Küchengeräte mittlerweile einen elementaren Stellenwert inne.

Kuechengeraete

Kochen, backen, grillen, garen – Küchengeräte machen es möglich
Versucht man eine Hitliste der wichtigsten Küchengeräte zu erstellen, so nehmen zumeist solche Gerätschaften die oberen Ränge ein, die bei der Zubereitung von Speisen auf verschiedene Arten zum Einsatz kommen.

Allen voran seien dabei wohl der Herd sowie der Backofen genannt, die in fast keiner Küche fehlen.

Doch damit ist die elektrische Essenszubereitung noch lange nicht am Ende.

 

Waffeleisen, Sandwichtoaster, Wasserkocher, Toaster oder Elektrogrill – mittlerweile gibt es unzählige Arten von Küchengeräten, die bei der Speisenzubereitung die Arbeit deutlich erleichtern. Eine dieser moderneren Errungenschaften ist die Mikrowelle, die dank mehrerer Funktionen erwärmen, auftauen, kochen und grillen in einem Gerät vereint.

Küchenhelfer elektrisch betrieben
Der Grad zwischen Küchengerät und Küchenhelfer ist wahrlich sehr schmal und nicht immer lassen sich beide Begriffe klar voneinander abgrenzen. Im Gegenteil. Häufig gibt es Küchenhelfer, die dank ihres elektronischen Betriebs gleichzeitig ein Küchengerät sind. Multifunktionelle Küchenmaschinen, die rühren, mixen und zerkleinern, seien als Beispiele genannt. Aber auch der Pürierstab, das Elektromesser, der elektronische Zwiebelschneider oder das Rührgerät können in die Liste der elektronisch betriebenen Küchenhelfer aufgenommen werden.

Mittlerweile gibt es kaum noch eine Küche, die elektronisch betriebener Küchengeräte entbehrt. Mit dieser Entwicklung hält die Technik Einzug in den Küchenbetrieb und erleichtert dort den Arbeitsalltag ungemein, glücklicherweise ohne an optischen Finessen einzubüßen.

 

Küchengeräte: Zerkleinern, schälen, schneiden, rühren oder mixen, nützliche Helfer in der Küche
Espressomaschine oder Kaffeevollautomat? Wo sind die Unterschiede?
Kaffee und sämtliche Kaffeespezialitäten stehen bei vielen Menschen hoch im Kurs. Besonders der Espresso ist für viele morgens, nach dem Essen oder tagsüber zwischendurch ein Muss. Dabei soll der „kleine Schwarze“ natürlich so authentisch und original wie möglich sein. Bei den sogenannten Espressomaschinen wie bei z.B. die Lelit Pl41 Em handelt es sich genaugenommen um Siebträgermaschin...
Küchengeräte – Grundausstattung für 4köpfige Familien
In der Küche einer 4köpfigen Familie kommt schnell eine Menge an Küchengeräten und –helfern zusammen. Nicht alle sind elementar wichtig, sondern viele einfach eine Frage der individuellen Vorlieben. Aber dennoch gibt es so manches Küchengerät, das gerade für eine 4köpfige Familie eine große Bedeutung besitzt.
Erste eigene Küche…. die sinnvollsten Küchengeräte für einen Single Haushalt
Wenn es um die Ausstattung der ersten eigenen Küche geht, so sehen sich viele junge Menschen vor der Qual der Wahl. Denn während das grundsätzliche Küchenmobiliar und die elementaren Elektrogroßgeräte wie Backofen, Herd und Kühlschrank keinen Raum für Fragen lassen, fallen die Entscheidungen hinsichtlich der kleineren Küchengeräte schon um einiges...
Diese Küchengeräte sollten in keiner Küche fehlen
Moderne Küchen sind mittlerweile ein echtes Sammelsurium an elektronischen Gerätschaften, die der Hausfrau und dem Hausmann eine Erleichterung ihrer täglichen Pflichten versprechen. Bei manchen Geräten lässt sich vermutlich darüber streiten, ob sie denn wirklich zum elementaren Küchenequipment zählen, andere Küchengeräte allerdings sollten definiti...
Küchentipps rund um die Vorratshaltung:Lagern, Trocknen und Dörren, Einkochen, Kühlen, Gefrieren,....
Kürbisse
Besonders im Herbst gibt es eine Beerenfrucht, welche in dieser Zeit besonders gerne verzehrt wird: Der Kürbis. Frisch geerntet bringen die Knollen viel Aroma und Farbe auf den Teller. Für Kürbis-Neulinge gibt es hier ein paar Einkaufstipps, spannenden Infos zur richtigen Lagerung und Zubereitung von Kürbis. Mit leckeren Rezeptvorschlägen entdecken Sie die Geschmacksvielfa...
Äpfel & Birnen richtig lagern- So bleiben sie länger frisch
Die Lagerung von Lebensmitteln ist sehr wichtig, damit sie nicht zu schnell verderben. Gerade bei Obst wie Äpfeln und Birnen gibt es einige Punkte zu beachten, sodass sie auch auf Vorrat gekauft werden können. Die kleinen Vitaminbomben sollten nämlich in keinem Haushalt fehlen und daher idealerweise stets verfügbar sein. Vor allem dann, wenn es die Lieblingssorte wieder einmal...
Äpfel richtig lagern
Äpfel sind ideale Snacks, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch noch richtig lecker sind. Das beliebteste Obst der deutschen hat nur wenig Kalorien dafür aber viele Vitamine und lässt sich in viele unterschiedliche Gerichte einbinden wie Rotkohl, Salate oder Backwaren. Wer nicht nur ab und an ein Äpfelchen isst, sondern am liebsten auf Vorrat kaufen möchte, sollte s...
Beim Erdbeer-Kauf die richtige Schale wählen
Erdbeeren sind mit 3,5 Kilogramm pro Haushalt (Daten aus 2011) der erklärte Favorit der Deutschen unter dem verzehrten Beerenobst Folgende Tipps der Qualitätskontrolleure der der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) erklären, worauf beim Kauf zu achten ist und ob Erdbeeren überhaupt gelagert werden sollten und verhelfen damit zum ungetrübten, voll...
Erdbeeren: Empfindliche Früchte frisch und in Form halten
Erdbeeren, der Deutschen liebstes Beerenobst, zählen leider zu den schnell verderblichen Früchten. Sie werden deshalb am besten direkt erntefrisch verzehrt bzw. verarbeitet. Maximal zwei Tage halten sie sich im Gemüsefach des Kühlschranks oder aber an einem kühlen Ort. Wichtig hierbei ist, nur trockene, unbeschädigte Früchte in möglichst flachen Behälte...
Kartoffeln richtig lagern und schmackhaft zubereiten
Mit etwa 60 Kilogramm, die jeder Deutsche im Durchschnitt pro Jahr an Kartoffeln, in welcher Zubereitungsvariante auch immer, verspeist, darf diese Knolle sich mit gutem Recht als eines der beliebtesten Nahrungsmittel überhaupt bezeichnen. Kein Wunder also, dass auf dem Markt zahlreiche Kartoffelsorten nebeneinander existieren können. Schließlich bringen sie alle unterschiedliche E...
Nicht jedes Gemüse eignet sich zum Einfrieren
Einfrieren ist eine praktische Sache. Man hat immer einen kleinen Vorrat zuhause und kann beispielsweise auch Gemüse essen, wenn es gerade keine Saison hat. Aber nicht alles lässt sich einfrieren und so gibt es auch beim Gemüse bestimmte Sorten, die zum Tiefkühlen nicht geeignet sind.
Gemüse richtig einfrieren - so geht´s
Natürlich gilt wie für alle Lebensmittel auch für das Gemüse beim richtigen Einfrieren der Grundsatz: Je frischer, umso besser lässt es sich für die Gefriertruhe haltbar machen. Tief gefrorenes Gemüse hat immerhin eine Haltbarkeit von drei bis zwölf Monaten.
Gemüse einfrieren und auftauen
Der Frühling in seinem frischen, gute Laune verbreitenden Lauf weckt in uns schwungvolle Lust, uns freudig neuen Aufgaben zu widmen. Etwas mehr Pep würde längst auch dem Küchenalltag gut tun.Nichts leichter als das, denn sicher wartet im Eisfach der ein oder andere leckere Happen, zubereitet und vernascht zu werden. Wie Tiefkühlkost richtig und gesund behandelt wird, verra...

Diese Website benutzt Cookies ! Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. WEITERE INFORMATION.